Reiserechtstag

Der Reiserechtstag ist eine zweitägige reiserechtliche Tagung der DGfR, die vorwiegend den Mitgliedern offen steht. Sie findet jährlich in wechselnden Städten Deutschlands jeweils im Herbst eines Jahres statt.

Zum Programm gehören Vorträge und Workshops von und mit namenhaften Referenten sowie die Mitgliederversammlung der DGfR.

Im Anschluss wird ein Rahmenprogramm mit Stadtbesichtigung und Ausklang der Tagung angeboten.

 

24. Reiserechtstag 23. – 25.09.16  - jetzt buchen!

Von der aktuellen Rechtsprechung zum Reiserecht bis zur Umsetzung der neuen Pauschalreiserichtlinie


Am Freitag, 23.09.16, wirft zunächst Herr Wolfram Sauer, Vorsitzender Richter am Landgericht Frankfurt am Main, einen Blick auf die Rechtsprechung zum Pauschalreiserecht aus dem vergangenen Jahr. Einbezogen werden dabei neben der BGH-Judikatur ebenso unterinstanzliche Entscheidungen.


Dem schließt sich eine rechtsvergleichende Umschau an. Herr Dr. Stephan Keiler wird zentrale deutsche und österreichische Urteile sowie des EuGH zum Luftverkehrsrecht, insbesondere zur Fluggastrechte-VO gegenüberstellen. Anschließend geht Herr Prof. Dr. Ansgar Staudinger auf aktuelle Entwicklungen der Angehörigenentschädigung ein. Er beleuchtet dabei unter anderem Fragen mit Blick auf den Germanwings-Absturz. Den krönenden Abschluss des ersten Tages bildet die Verleihung des Förderpreises.


Der Samstag (24.09.16) steht ganz im Zeichen der neuen Pauschalreiserichtlinie. Das Generalreferat zur Umsetzung der Richtlinie wird Frau Scheuer aus dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz halten. Sie nimmt ihre Zuhörerschaft mit in die Gesetzgebungswerkstatt.


Nach diesem Einstieg folgen mehrere Referate zu Ausschnitten der zweiten Pauschalreiserichtlinie und ihrer Transformation. Entsprechend dem Leitbild der DGfR sollen namhafte Vertreterinnen und Vertreter aus Praxis und Wissenschaft zu Wort kommen und sich mit Einzelfragen aus Unternehmer- wie Verbrauchersicht befassen. In alphabetischer Reihenfolge konnten wir hierfür gewinnen: Prof. Dr. Ernst Führich, Rechtsanwalt Frank Hütten, Dr. Dietrich Kressel, Leiter Recht bei der TUI Deutschland GmbH, Silvia Schattenkirchner, Leiterin Verbraucherschutz Recht beim ADAC e.V. Der Zuschnitt des Samstages soll dabei vor allem interessierten Zuhörern die Gelegenheit bieten, in maritimem Ambiente eifrig mit den Referentinnen und Referenten zu diskutieren.